FANDOM


Battle Field 2185 „The Agori Empire“

BMM.JPG
Hauptgebäude des „Das Ministerium von Bara Magna“ in Atero

“Das Ministerium von Bara Magna“

Allgemein;

Das „Ministerium“ ist die leitende Distanz von Bara Magna. Es regelt das öffentliche Leben mit allen Rechten und Pflichten. Es bestimmt die Gesetzte und trägt für das Wohl des allgemeinen Agori die Verantwortung. Das Ministerium ist keine autoritäre Macht die durch den Einsatz des Militärs druck auf die Bevölkerung ausübt. Ganz im Gegenteil, denn das Ministerium wird von den Agori gewählt und ist somit eine demokratische Regierung. Im Vergleich zu Politikern aus anderen Regierungen der bekannten Universen arbeiten die Politiker des Ministeriums für ein recht geringes Grundgehalt. Sind aber von allen staatlichen Abgaben ausgeschlossen. Dieses System verhindert das die Politiker sich auf Kosten der Bevölkerung eine goldene Nase verdienen. Auch dürfen sie keine anderen Arbeiten neben her tätigen welche mit hohen Beträgen vergütet werden. Das Dienstfahrzeug, die Anzüge und ein Büro mit zwei Sekretären bekommen sie gestellt. Da es die Aufgabe des Ministeriums ist für das allgemeine Wohl zu sorgen und das Einhalten der Gesetzte sicher zu stellen.

Neben dem Ministerialen Rat, der vom planetarischen Reichspalast in Atero, Gesetzte erarbeitet oder verbessert, politische Entscheidungen oder Maßnahmen berät und beschließt, gibt es drei Organisation die dem Ministerium unterstellt sind. Diese sind jeweils der ausführende Arm des betreffenden Ministerrats. Das Ministerium setzt sich aus drei Ministerraten zusammen. Das eine ist das „Ministerium für Innere Sicherheit“, das zweite ist das „Ministerium für Wissenschaft und Technik“ und das dritte ist das „Ministerium zur Verteidigung“. Zusammen bilden sie den Ministerialen Rat. Soziale Angelegenheiten fallen jedem Ministerium gleichermaßen zu. Da sich in Bara Magna aber eine gut gesicherte Bürgerschicht aufgebaut hat und sich auch hält, stehen soziale Fragen meist sehr selten im Programm. Die Hauptarbeit in den letzten Jahren war die Außenpolitik. Da sich das bekannte Universum rasch ausgebreitet hatte. Und in diesem war es notwendig sich schnell einen Namen zu machen. Zu mal die Agori nicht zu den größten Lebewesen zählen. Doch das Ministerium von Bara Magna genießt hohes Ansehen, der Rat der Zwerge wie er auch genannt wird, wusste durch viele Elemente zu überzeugen.

„Ministerium für Wissenschaft und Technik“

Das „Ministerium für Wissenschaft und Technik“ beschäftigt sich mit den namensgebenden Fragen. Dabei geht es nicht nur um die wissenschaftlichen oder technischen Belange von Bara Magna. So setzt sich das Ministerium auch für andere Planeten und Völker ein. Denn wenn man Teil eines Universums ist in dem es viele andere Welten gibt, kann man sich nicht mehr nur auf seine eigenen vier Wende konzentrieren. Doch liegt der Schwerpunkt zur Zeit wieder auf Bara Magna. Ziel des „Ministerium für Wissenschaft und Technik“ ist es den Rohstoffhaushalt im Gleichgewicht zu halten damit er sich wieder regenerieren kann. Weshalb die Erforschung noch unbewohnter Planeten eine wichtige Rolle einnimmt.

Unter „unbewohnter Planeten“ versteht das Ministerium solche deren Bewohner nicht im Rat des Universums eingetragen sind und deren technischer Stand nicht über denen der Frühzeit hinaus geht. Zu diesen „unbewohnter Planeten“ zählt auch Aqua Magna. Da die Toa sich auf dem Stande eines Urvolkes befinden. So entsendete auch das „Ministerium für Wissenschaft und Technik“ seinen ausführenden Arm nach Aqua Magna. Um zu untersuchen in wie weit die Insel gerettet werden kann und in wie weit sie von der Protodermis abhängig ist. Der ausführende Arm des „Ministerium für Wissenschaft und Technik“ ist das;

„I K G“ Institut für Klimaforschung und Geologie

„Ministerium für Innere Sicherheit“

Das „Ministerium für Innere Sicherheit“ regelt das Polizeiwesen, die Verwaltung von Zöllen im In- und Export und das allgemeine Einhalten der Gesetzte. Im Regelfall beschränken sich die Aktivitäten und der Aufgabenbereich nur auf Bara Magna. Doch bei besonderen Ausnahmen fällt auch der Geleitschutz von Politikern oder gezielte Schutz von Personen, welche unter politischem Asyl stehen, dem „Ministerium für Innere Sicherheit“ zu. In so einem Falle wird der ausführende Arm des Ministeriums auch außerhalb Bara Magnas eingesetzt. So zum Beispiel im Falle der Aqua Magna Affäre. Wo das „Ministerium für Innere Sicherheit“ versuchen soll, Taka Nuva den Verräter, zu stellen und fest zunehmen. Um die Präsenz des Ministeriums zu vertreten begleiten die beiden Ermittlungsgruppen, die den Fall auf Bara Magna lösten, das U M P nach Aqua Magna. Damit diese den Verräter im Eifer des Gefechts nicht versehentlich töten. Der ausführende Arm des „Ministerium für Innere Sicherheit“ ist die;

Ermittlungsgruppe 1;

Jede Lanze der U M P wird von drei Mitgliedern der Militärpolizei begleitet. Diese Personen unterstehen nicht dem Sergeanten der Lanze. Die Mitglieder der Militärpolizei haben keine direkte Befehlsgewalt innerhalb der Lanze. Sie überwachen das Vorgehen und stellen sicher das die Marines der Lanze nicht willkürlich handeln oder sich über ihre Privilegien hinweg setzen. Zudem werden politische Gefangene der Militärpolizei über stellt. Jeder Beamter und jede Beamtin der Militärpolizei, egal welche Aufgabe sie erfüllt, hat die gleiche Grundausbildung wie ein Marine.

„Ministerium zur Verteidigung“

Das „Ministerium zur Verteidigung“ übernimmt den Schutz im Falle von Angriffen von Außen und Innen, sofern letzteres einer kriegerischen Handlung entspricht. Der Geleitschutz von Konvois, einnehmen feindlicher Ziele oder vorbeugende Maßnahmen um feindliche Aktivitäten vorab zu vereiteln ist die Aufgabe des „Ministerium zur Verteidigung“. Dies bezieht nicht nur Bara Magna mit ein so das die ausführenden Arme auch über eine Raumflotte verfügen. Der Einsatz auf Aqua Magna wurde nach gründlicher Prüfung aller Ermittlungsdaten durch das S P U als „Vorbeugende Maßnahme“ eingestuft. In folge dessen wurden Kräfte des U M P nach Aqua Magna entsannt um dort einen sicheren Zustand her zustellen. Zu den ausführenden Armen des „Ministerium zur Verteidigung“ gehören die;

„Regulären Streitkräfte der sechs Länder“

Diese sind auf Grund ihrer Größe recht schwerfällig und können aus Kostengründen nicht mit besonderer Wehrtechnik ausgestattet werden. So setzt das „Ministerium zur Verteidigung“ für Einsätze die in kurzer Zeit stattfinden müssen und auf schnelles Handeln angewiesen sind auf das;

„U M P“ United Marine Platoon

Das United Marine Platoo ist die Eliteeinheit. Geschaffen für schnelle, harte und präzise Schläge gegen den Feind. Das U M P wird auch gerne von der S P U hinzu gezogen um zum Beispiel Wracks oder wichtige Dinge zu bergen. Beide Organisation basieren auf der gleichen Basis, weshalb eine optimale Zusammenarbeit möglich ist.

Tesara Marines;
Roxtus Marines;
Atero Marines;
Vulcanus Marines;

Die „Aqua Magna Affäre“, ein ganz besonderer Fall;

Die „Aqua Magna Affäre“ ist ein wirklich harter Fall für das „Ministerium von Bara Magna“. Da sich in diesem Vorfall eine Vielzahl verschiedener Faktoren zu einem vermischen. Von Verrat über tiefe wissenschaftliche und religiöse Beweggründe zu offenem Angriff gegen das Volk der Agori. Nur in solchen Fällen kommt es dazu das die Ausführenden Arme der Ministerrate in einer Mission zusammen eingesetzt werden. Das die S P U, die U M P und das I K G an einem Strang ziehen ist in der Geschichte von Bara Magna eine echte Seltenheit.

Soundtrack:

thumb|300px|left|Track 1: Amagedon Aqua Magna

thumb|300px|right|Track 2: After the Game

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki