FANDOM


Battle Field 2185 „The Agori Empire“

J Roxtus Sergeant Anni Brown

Anni Brown „Hellracer“

Anni Brown
J Roxtus Sergeant Anni Brown
Spezies: Roxtus Agori
Merkmale: Marine der „U M P“ United Marine Platoon
Maske: Neurohelm "Roxtus Schema"
Waffe: schweres Sturmgewehr, Energieschwert und Raketenwerfer
Ausrüstung: Exo Rüstung Typ 2 "Roxtus Schema"
Zugehörigkeit: „Das Ministerium von Bara Magna“
Zustand: Aktiv
Biographie;

Anni Browns Leben begann in Roxtus und erste Karriere auf dem Laufsteg. Eine recht lange Zeit blieb die Agori als Modell tätig bis der Skrallkrieg auf seinen Höhepunkt zu steuerte. Zu diesem Zeitpunkt befand sich Anni aber auf der Reise nach Atero um dort an einer großen Modeschau teil zu nehmen. So bekam sie nichts von dem Angriff mit durch den Roxtus von den Skrall eingenommen wurde. Die Verteidigung der Stadt wurde überrannt und gab den Weg nach Atero frei. Das Heer der Skrall teilte sich so das die Stadt weiter besetzt blieb und ein anderes auf Atero zu marschieren konnte. Doch dies war auch der Zeitpunkt an dem die Wende im Krieg eintrat. Kaum hatte sich das Heer der Skrall geteilt begann der Widerstand der Agori unterstützt durch die Kräfte des U M P. Es begann ein Kampf in zwei Städten und das Modell geriet zwischen die Fronten. Die Skrall nahmen sie als Geisel um einen Abzug der U M P Truppen zu erzwingen. Doch Anni Brown hatte andere Pläne, sie forderte die Marines auf nicht auf sie zu achten. Der Kampf wurde unvermindert fort gesetzt.

Ein Scout der Tajun Marines schoss nun auch auf die Führungsspitze der Skrall. Dabei wurde Anni Brown so schwer verletzt das sie auf der Stelle künstlich am Leben erhalten werden musste. Doch die Skrall konnten vorläufig besiegt werden und zogen sich zurück. Ganze elf Wochen lag die Agori im Koma und ihr Körper musste weiter am Leben erhalten werden. Durch mehrere umfangreiche Operationen konnten die am schwersten betroffenen Knochen durch modernste Prothesen ersetzt werden. So das sie wieder von frischer Haut überwachsen werden konnten. Die nicht mehr zu rettenden Organe wurden durch nach gezüchtete ersetzt. Nach weiteren drei Wochen war ihr Körper wieder lebensfähig. Aber zu einem hohen Preis. Anni Brown war jetzt zu 1/3 ein Roboter und einige lebenswichtige Organe durch künstliche ersetzt worden. Als erste Folge veränderten sich die Pigmente der Haut. Aus der sonnen gebräunten Haut wurde eine blasse fast gänzlich weise. Die Haare veränderten sich ebenfalls bis sie einen fast silbrigen Farbton erreicht hatten. Und zu guter Letzt die Augen, sie verblieben in einem ganz hellen Blau. Die übrigen Merkmale blieben weit gehend unverändert. Doch das Leben für das Modell war nicht mehr das gleiche.

Wie die meisten Agori lästerte auch Anni Brown über die Grenzgänger, besonders über eine namens Lariska Lee. Doch nun geriet auch sie zusehend in die Ungnade der Agori. Durch ihre geisterhafte und immer mysteriöser wirkende Erscheinung begannen die Agori sie zu fürchten. Bald hatte man sie zu den Grenzgängern abgeschoben und sie musste ihren Beruf als Modell endgültig aufgeben. An diesen schicksalhaften Tagen fand sie bei der Person Zuflucht welche sie all zu oft verhöhnt hatte. Lariska Lee nahm die verstörte junge Agori auf obwohl diese ihr gegen über nicht den Grund dafür gegeben hatte. Ebenfalls holte sie Anni Brown in die U M P. Durch die operativen Maßnahmen war sie ohne hin schon zu 1/3 mehr eine Maschine als eine Agori.

In der U M P fand sie nicht nur ein neues Zuhause sondern auch wieder eine neue Arbeit. Auch änderte sie ihre Einstellung gegen die Grenzgänger grundlegend. Nicht nur durch die Ausbildung zu einer Marine sondern auch durch die Hilfe die sie durch Lariska Lee erhielt. So konnte sich Anni in ihr neues Leben einfinden und es langsam wieder genießen. Und Anni Brown bekam zudem die Chance sich als Marine zu beweisen. Der Skrallkrieg flammte wieder auf und die Agori beendete ihre Ausbildung mitten im aktiven Kampf. Nach einer brutalen Schlacht wurden die Skrall jetzt ein für alle Mal von dem U M P und den gesammelten Truppen der fünf Länder geschlagen. Der Skrallkrieg war beendet und Anni Brown eine der Heldinnen die aus ihm heraus gingen.

Durch ihr Opfer und späteren Leistungen im Skrallkrieg wurde Anni Brown zunächst zur Sergeantin ernannt und ein Jahr später in die Führungspitze des „U M P“ United Marine Platoon aufgenommen. Sie gehört somit zu den mächtigsten Agori auf Bara Magna.

Charakter;

Allgemein;

Anni Brown hat wie jede / jeder Marine des U M P an sich zwei Wesenszüge. Diese können nicht Grundverschiedener sein. Weshalb es notwendig ist, das zivile und das dienstliche Leben strickt zu trennen.

Im Privaten;

Anni Brown benimmt sich außerhalb des Dienstes wie eine fast ganz normale Agori. Doch durch ihre kurze Zeit als Grenzgängerin wurde ihre Einstellung zu bestimmten Punkten der Gesellschaft grundlegend verändert. Sie hat die feindseligen Gedanken gegen über den Grenzgängern auf gegeben und hegt seit diesen Tagen großes Mitgefühl für die armen Seelen die ausgesondert wurden. Doch ist Anni Brown keine gebrochene Agori, auch wenn sie nur noch 2/3 organisch ist, sie ist die Frohnatur geblieben welche sie immer gewesen war. Zumal ihr außer ihrer blassen Haut und ihren silbernen Haaren keine technischen Elemente an zu sehen sind. Doch scheint man ihr gegen über sehr vorsichtig zu sein, denn ihre neue Erscheinung ist für viele etwas zu geheimnisvoll. Doch daran hat sich Anni gewöhnt da sie wiederum als eine Marine voll akzeptiert wird. Sie lebt ihr Leben in fast vollen Zügen und bemüht sich stetig mit dem Ausbau ihres Freundeskreis. Sie geht auf Feste und Konzerte, hin und wieder auch in die Discotheken der Stadt. Dabei gibt sie sich immer aufgeschlossen und freundlich.

Doch ist sie auch in einem gesunden Maß wachsam und misstrauisch. Sie versucht es sich aber nicht an sehen zu lassen. Doch dies gelingt ihr nicht immer, was aber zumeist an ihrer geheimnisvollen Erscheinung liegt. Den größten Teil ihrer Freizeit verbringt sie mit dem Agori und Marine Peter Simons. Beide sind nicht nur in der U M P ein Team sondern auch in der Freizeit. Sie beide hören gerne harte Rock Musik und Melodig Metall. Zumal basteln sie auch all zu gerne an Motorrädern herum. Nach dem Ende des Skrallkrieges kauften sie zusammen eine kleine Werkstatt in der sie noch professioneller Motorräder aufmotzen konnten. Zu den weiteren Freunden zählen Pater Gabriel und Lariska Lee. In einer festen Freundschaft haben Dinge wie Verantwortung, Verlässlichkeit und Hilfsbereitschaft oberste Priorität. Werte die ihr in früheren Tagen nicht so wichtig erschienen. Doch wer einmal alleine war und wahre Freundschaft erfuhr, weiß auch die wahren Werte zu erkennen und zu schätzen.

Im Dienst;

In der Dienstzeit ist Sergeant Anni Brown hart und sachlich. Fanatisches Pflichtbewusstsein, Wachsamkeit und Verantwortung übernehmen die junge Agori. Sein Handeln wird nun von klaren Befehlen und dem Dienen des Gesetzes gelenkt. Und in solchen Fällen dürfen Entscheidungen nicht abhängig von Gefühlen sein. Eine präzise und sachliche Auswertung ist das Maß aller Dinge in einer Mission. Nur wenn die Mission in allen Punkten ausgewertet und nicht mit dem Gesetzt bricht, ist es auch eine Mission. Und dieser wird eine / ein Marine mit fanatischer, bedingungsloser Hingabe folgen. Mitleid und Gnade hängen jetzt von den gesetzlichen Grundlagen oder der Mission ab und werden nicht mehr hinterfragt. Es gibt im Leben einer / eines Marine nur ein Schuldig oder Unschuldig, Feind oder Freund. Und im Falle einer bewiesenen Schuld zählen nur noch die harten Fakten des Gesetzes. Emotionale Begründungen haben keinen Platz und finden in der Urteilsfindung kein Gehör.

„Gnade dem, den Gnade gewährt werden kann,“ „Härte denen, die Härte verdienen.“
„Grausamkeit jenen die Verrat üben,“ „Grausamkeit jenen die einen einem Verräter folgen!“

Die Gefühle einer / eines Marines reduzieren sich auf Freundschaft und Verantwortung für die Marines die unter oder neben stehen. Nur dies gewährleistet den Zusammenhalt einer Lanze. Es stellt auch sicher das ein Sergeant seine Marines nicht in aussichtslose und schlecht vorbereitete Einsätze schickt. Das freundschaftliche Band unter den Marines sichert ihnen auch ein gewisses Mitspracherecht von dem in Einsatzgesprächen Gebrauch gemacht wird. In diesen Einsatzgesprächen geht es zumeist auch nur über Sicherheitsbedenken oder spezielle Belange zu einzelnen Punkten des Einsatzes.

In manchen Punkten zeigt sich Anni mehr von der gnädigen Seite als von der harten. Sie prüft um einiges genauer ob ein Urteil rechtskräftig ist oder eventuell über hastig gefällt wurde. Und wenn es sich bei Tatbeständen nicht um Mord oder Verrat handelt, lässt sie auch bedingt persönliche Gründe für ein faires Urteil prüfen. Dies unterscheidet sie am stärksten von den Durchschnittsmarines.

Die Hellracer Teams;

Annis Theme;

thumb|300px|left|The "Hellracer" Track 1: Sergeant Pater Gabriel

thumb|300px|right|The "Hellracer" Track 2: Sergeant Lariska Lee

thumb|300px|left|The "Hellracer" Track 3: Sergeant Peter Simons

thumb|300px|right|The "Hellracer" Track 4: Sergeant Anni Brown

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki