FANDOM


Die Reise der Sternenweltler verrlief gut.Sie verliesen die Hohen Mächte um ihre Bestimmung zu erfüllen.In das weite und leere Nichts.Eine Reise ohne Wiederkehr.Obwohl das Nichts kalt war,gab es Wunder:Große Sonnen.Wunderschön und doch tödlich.Planeten so kahl und leer.Manche aber lebendig und voller Lebewesen.

Egal wie gefährlich die Reise sein würde,jedes Hindernis wurde überwunden.Die Urbaner und Antikra arbeiteten Hand in Hand vor gefährlichen Kreaturen.Manche von ihnen waren uns überlegen,mit Waffen und Verstand,aber unser Mut und unsere Treue besiegte jeden.Einst jedoch entkamen wir unserer schrecklichsten Gefahr nicht.Der Zerfall unser Eigen,unsere Brüderlichkeit und Treue.Und unserer Bestimmung.Das Große Fallen hat begonnen!Wir bekriegten uns und mordeten,unsere eigenen Brüder.Viele starben.Auch die,die versucht haben das unabwendbare Schicksal aufzuhalten.Bevor die letzten Antikra sterben würden,wurden diese zur Ruhe gelegt,bevor die letzten Urbaner,welche noch nicht verdorben waren,starben.Der Krieg dauerte Jahrhunderte.Die Hohen Mächte,unsere Väter,hatten sich schon lang von uns abgewendet.Ganze Planeten wurden von dem schrecklichen Tod gerade zu überannt.Das Morden nahm kein Ende.Bis schließlich die Heiligen Städte starben.Eine nach der anderen.Erst jetzt bemerkten sie,was sie angerichtet haben.Ganze Welten,gestorben.Das vergossene Blut klepte an uns und unseren Brüdern.Hilfe oder Rettung gab es für keinen mehr.Alles war Verdorben von Habsucht,Gier und Tod.Die Heiligen Städte starben!Und mit ihnen wir.Eine nach der anderen verschwand in den Wirren des weiten Nichts.

Und wir verschwanden auch!Wir strandeten auf einem einsamen Planeten.Ich hatte die letzten verbleibenden Urbaner noch in Sicherheit gebracht.Jedoch verloren si ihr Gedächtnis und damit auch das Wissen an ihr altes Leben.War es Fluch oder Segen?

Ich hatte schwere Verletzungen erlitten.Ich bete jeden Tag zu den Hohen Mächten.Die Urbaner kümmeren sich liebevoll und brüderlich um mich.Wo war all der Hass hin?Jedoch schwand meine Energie von Tag zu Tag.Ich versuche mit meiner letzten Kraft die Urbaner wieder in vollkommene Harmonie zu bringen und ihnen von den letzten Antikra zu erzählen.Aber bis sie so weit sind,braucht es noch Zeit.Und diese hab ich nicht mehr.Wer auch immer diesen Brief lesen wird,soll bitte den Urbanern davon zu erzählen,bevor es noch zu spät ist und ihr unabwendbares Schicksal besiegelt ist!


Die Antikra- Saga
Saga 1: Urba Nui-Ein neuer Anfang | Die Suche nach den legendären Antikra-Steinen | Die Erweckung der Antikra
Saga 2: Alte Legenden neu erwacht | Die Bedrohung | Der letzte Antikra
Saga 3: Aufbruch in eine neue Welt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki