Fandom

ToWFF

Die Ruhe vor dem Sturm

598Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion9 Teilen
Die drei Freunde sind im Heimatdorf Tanmas und Soleks angekommen, um alles fürden entscheidenden Schlag vorzubereiten

"Freunde, die ihr hier versammelt seit, leiht mir euer Ohr. Das ist Tanma, ihr kennt ihn von früher. Er hat sich in einen Toa des Lichts verwandelt. Und das ist sein Mentor und ein Titan des Lichts Takanuva. Wir werden in diesem Dorf eine Armee aufbauen um den Glatorianern die Kontrolle über das Universum zu entreißen!" ruft Solek, er steht dabei auf einem Tisch in der ranvollen Wirtsstube. Seine Rede reißt alle mit, sie aplaudieren und jubilieren. Solek verbeugt sich und wird -ohne das er es merkt- rot im Gesicht.


Im Dorf sind jetzt tausende "Freiheitskämpfer" so wie sie sich nennen, versammelt. Die Schlacht gegen die Glatorianer ist in 2 Tagen angesetzt. Aus diesem Grund herrscht Aufruhr und Verzweiflung. Im Falle einer Niederlage werden sämtliche Matoran abgeschlachtet.
"Wir müssen über den großen Fluss, am besten von Nordwesten" sagt Tanma während er mit dem Zeigestab auf die Tischkarte zeigt.
"Es wäre besser wenn wir frontal von Süden die Konfrontation suchen und dann nach Norden torpedieren." sagt Takanuva, überzeugt von seinem Plan. Tanma denkt kurz nach und nickt dann.
"Aber gegen Tuma werde ich nicht frontal begin.."beginnt der Toa des Lichts, hinterhältig wie ein Fuchs sieht er aus.
"Es ist nicht gut wenn du dich anschleichst. Du könntest dabei selbst in einen Hinterhalt geraten" sagt Solek, sichtlich besorgt.
"Aber wenn ich ihn von vorne angreife, könnte es sein das er schneller ist als ich und mich erledigt."sagt Tanma entsetzt von seiner Vorstellung.
"Wenn du willst kann ich dir Rückendeckung geben" sagt Takanuva und siehe da Tanma ist beruhigt von der Vorstellung das ein Titan des Lichts ihm hilft.


Es regnet in Strömen. Der Himmel ist grau und die Spannung groß. 5000 Matoran versammeln sich um die letzten Worte Soleks zu hören bevor sie in die Schlacht gegen die Glatorianer ziehen.
Auf einem Rednerpult steht Solek um eine Ansprache zu haten. Verzweiflung steht ihm ins Gesicht geschrieben, sein einst so prunkvolles Adelsgewand wirkt fahl und kalt.
"Ich habe eben erfahren, das wir der feindlichen Armee 1:3 unterlegen sind. Das heißt das jeder von euch drei Glatorianer töten müsste. Dabei müssen wir beachten das uns die Glatorianer in Größe,Stärke und Geschwindigkeit überlegen sind." begann Solek Dabei eine Träne über seine Wange rollt"Ich fürchte, das heute viele sterben könnten, ich wie jeder andere hier. Jetzt ist noch eure letzte Gelegenheit zu gehen. Nachher ist es zu spät." Solek beendet seine Rede, da er nervlich aufgelöst ist.
Statt seiner geht nun Takanuva auf das Podest.
"Matoran, um alle Punkte klar zustellen. Wir werden von hier aus einen kurzen Fußmarsch zum großen Fluss übernehmen, dann die Armee von vorne angreifen. SIe werden höchstwahrscheinlich versammelt sein und uns erwarten. Als erstes werden die Bogenschützen inige Ladungen Pfeile abfeuern, um ihre Trupppen aufzumischen und auszudünnen. Während der Schlacht werden Tanma und ich Tuma aufsuchen und besiegen. Danach kommen wir zurück. Die Armee wird binnen3 Tagen besiegt sein. Noch Fragen?" fragte Takanuva, nicht gerade hoffnungsvoll.
Niemand meldet sich. Die Rede der Generäle motiviert sie nicht. Denn in der Luft liegt der Geruch der Angst.
Hier gehts weiter:Leben und Tod

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki