FANDOM


Icarax
Icarax.png
Zugeteilte Region: Destral
Kanohi-Maske: Kraakan
Wohnhaft in: Destral
Waffe/-n: Klingen
Standort: Destral
Zustand: lebend

Makuta Icarax ist der schreckenverbreitende Anführer der Bruderschaft von Makuta und der Gründer des Bündnis der Angst. Er ist zudem ein sehr loyaler diener Karzahnis.

Biografie

Früheres Leben

Icarax ist ein Mitglied der Bruderschaft von Makuta. Durch besondere Verdienste wurde er ihr Anführer. Die Bruderschaft wurde in den nahelegenden Regionen bekannt, doch nicht so sehr wie Karzahni. Icarax erteilte jedoch keine Befehle ihn anzugreifen, weil er und Karzahni die gleichen Ziele hatten.

Eines Tages, als Karzahni in der Grube saß, ging die Bruderschaft nach Metru Nui, wo sie Toa Tuyet trafen, die der Bruderschaft beistehen wollte. Icarax aber sagte, sie soll erst eine Matoranerin töten, was Tuyet tat. icarax war begeistert und machte ihr ein Angebot: wenn sie ein paar erteilte Aufgaben erfüllt, wird sie zum Ehrenmitglied. Tuyet erfüllte diese Aufgaben, sagte der Bruderschaft aber, sie will noch auf Metru Nui weilen.

Icarax alte Rüstung.jpg

Icarax' alte Rüstung

Eines Tages erhielt Icarax einen Brief von Karzahni, indem stand, dass wenn die Makutas ihm helfen auszubrechen, er sie mit der Maske der Zeit belohnt. So kam Icarax zusammen mit einer Vortixx, Roodaka, in der Grube an und erzählte Karzahni von der Zeitspaltung, die alle 100.000 Jahre stattfindet. Dabei spielt die Zeit verrückt, so kann die Grube wieder zu einer Tropfsteinhöhle werden und Karzahni kann ausbrechen. dies wird aber erst in drei Jahren passieren. Icarax beruhigte Karzahni und wollte nun die Kanohi Vahi haben. Karzahni aber sagte, er solle sie sich selber beschaffen. Icarax wurde wütend, doch Karzahni setzte seine Maske der Geisteskontrolle ein und nach einem kurzen Quälen war Icarax einverstanden. Roodaka kam jedoch die Idee, dass alle gemeinsam nach der Maske suchen könnte, mit ihr könnte man auch die Zeitspaltung kontrollieren. Alle waren einverstanden und Icarax richtete ein Treffen mit Karzahnis Geist und Tuyet im Großen Tempel aus, da die maske auf Metru Nui ist und Tuyet da leichtes Spiel aus. So verbündete sich Karzahni mit den Makuta.

Bündnis der Angst

Nach dem fund der Maske, gab Karzahni Icarax die Kanohi und er gründete mit ihr das Bündnis der Angst, eine Organisation, die den Orden von Mata Nui stürzen will.

Kalmah-Set.jpg

Kalmah

Dannach suchte Icarax Mitglieder für sein Bündnis. Darunter waren Tuyet, Ahkmou und Roodaka. Doch er brauchte mehr und deshalb suchte er nach verbotenen Organisationen in Büchern des Onu-Metru-Archivs. Dort fand er ein Buch über die Barraki und wählte schließlich Kalmah als denjeniegen aus, der beitreten soll. Unter wasser testete er seine Brutalität mit einer Matoraner-Puppe. Dannach zeigte er sich Kalmah und machte ihm ein Angebot: Wenn er beitritt, wird er durch die Maske der Zeit wieder zum Luftatmer werden. Er war einverstanden und die zwei schwommen nach Destral.

Icarax brauchte noch ein zweites Mitglied. Auf dem Weg fiel ihm ein, dass man gute Wesen in böse Wesen verwandeln kann. Er dachte an die Kanohi-Ignika, wie man mit ihr einen Körper erschaffen könnte und ihn dann zur bösen Seite rüberziehen. Icarax erzählte es Kalmah und flog zu den Inseln des Todes, wo die Ignika sein sollte.

Auf dem Weg bemerkte er, dass die Ignika sich einen Körper gebildet hat und auf einer Berginsel herumläuft. Icarax flog runter, kämpfte mit Ignika und gewann. Danach hypnotisierte er Ignika und zwang ihn, zur bösen Seite zu kommen. Daraufhin bekam der Toa rote Augen und seine Maske und Rüstung färbte sich schwarz.

Icarax und Ignika flogen nach Destral, wo sich die anderen Ordensmitglieder schon versammelt haben. Die Sitzung begann. Icarax meinte, dass das Bündnis Karzahnis Feinde mit der Kanohi Vahi auslöschen soll. So entschloss er sich, dass Roodaka mit der Maske beim Nördlichen Kontinent Schaden anricht, Tuyet und Ahkmou weiterhin Metru Nui terrorrisieren und Kalmah und Ignika einen Tempel auf einer umgedrehten Pyramide mitten im Meer bewachen. Die Sitzung war beendet.

Kalmah verließ das Bündnis jedoch frühzeitig. Bei ihrer nächsten Sitzung wurde die Gruppe jedoch vom Orden-von-Mata-Nui angegriffen, diese konnten die Kanohi Vahi und Tuyet für sich gewinnen und verschwanden. Die wassertoa sperrten sie auf ihrer Inselbasis ein, während sie mit der Vahi ihre Anführerin Helryx zurückbrachten. Das Bündnis der Angst dagegen ging nach Metru Nui, wo bereits alle Einwohner in Zellen eingesperrt wurden und die Insel eine ruine wurde. Als Icarax dort sein neues Regime beginnen wollte, kam der Mata-Nui-Orden und forderte das Bündnis heraus. DEr Makuta duellierte sich mit Helryx, wobei das Kollosseum großen Schaden bekam. Schließlich schaffte der Orden es, das Angstbündnis zu besiegen, Icarax und seine Mitglieder nahmen jedeoch die Flucht an und gingen zur Insel Karzahni.

Angriff auf die Karzahni-Insel

Als die Armee des Guten unter Führung des Feuertrios Aodhan, Agni und Brander die Insel angriff, verteidigte Icarax die Mauern zum Sitz des Herrschers Karzahni gegen die Toa Nuva und mehreren Matoranern. Trotz der starken sechs Toa, gelang es dem Makuta, die Mauern zu verteidigen und die Matoraner und die Toa in die Flucht zuschlagen.

Die Karzahni-Insel verschmolz schließlich mit der Insel Mata Nui. Auf dem neu entstandenen Reich kam es jedoch zum Sturz von Karzahni und er wurde in die Kanohi Vahi verbannt. Seine Anhänger, die machtlos ohne ihn sind, gaben sich schließlich geschlagen. Was mit Icarax passiert ist, ist weiter unbekannt, Gerüchten zu Folge soll er zu den Todesinsel geflohen sein. Bekannt ist jedoch, dass er Kontakt zu Karzahnis weiblichem Duplikat Apollonia aufgenommen hat und sie aus der Dimension Queen's Kingdom geholt hat, damit sie Rache an dem gestürzten Herrscher nimmt.

Persönlichkeit

Der Makuta war schon sein ganzes Leben lang kalt und blutrünstig gewesen und hatte Größenwahnsin. Er hatte seine Ziele stets im Auge und konnte auch als Anführer der Bruderschaft von Makuta große Taten vollbringen. Er war eigentlich nie von jemandem abhängig, er selber wollte nur, dass andere seine Diener sind. Bis Karzahni seine ersten Erfolge im Universum tat, und Icarax ihn zum Vorbild nahm, was seltsam für den Makuta ist, da er sich nie Vorbilder machte. Er hatte Angst, als kleiner Eroberer im Universum zu stehen, wodurch er sich Karzahni schließlich anschloss.

Gegenüber anderen Spezien verhält er sich abstoßend und verhöhnt sie, vorallem Matoraner und Toa. Sein größter Erfolg gegen eine Spezies, war die Schlacht Makuta gegen das Skakdi-Reich, durch die Vernichtung einer Großzahl von Skakdi wurde ihm schließlich auch der Titel des Anführers der Bruderschaft gegeben. Schon immer strebte er nach Sieg und Ruhm, konnte das Verlieren nie ausstehen. Bei der großen Niederlage von Karzahni zeigte sich dies, als er schließlich spurlos ins Exil floh.

Der Makuta selber hat nur wenige Interessen, er ist zu sehr in Kriegführung und Waffen verwickelt, Hilfsbereitschaft kennt er nicht.


Gresh18s: Story
Saga 1: Matoran Stories | Reise der Toa Metru | Tagebuch eines Verräters | Kohlii | Die Kohlii-Lektion | Der Anfang vom Ende
Saga 2: Tuyets Terror | Ahkmous Terror | Amazing Aodhan | Smart Agni | Strong Brander | Die Maske der Zeit
Saga 3: Begräbnis einer Matoranerin | Karzahnis Schwester | Jäger der Maske | Queen's Kingdom | Karzahnis Story
Saga 4: Vulcanus' Schatz | Neue Verbündete | Endloser Krieg
Das Finale: Das Vermächtnis der Zeit
Weiter zur nächsten Story »»

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki