Fandom

ToWFF

Jadekaisers Training - Magnetismus

598Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Teilen
Jadekaiser´s Training - Magnetismus.png

Jadekaisers Training ist eine Reihe von Kurzgeschichten, in denen erzählt wird wie Toa Jadekaiser sein Training auf der Insel Kyoshi beginnt und beendet, doch das Training endet mit einer besonderen Überraschung und mit einem großen Disaster. Dies ist Teil 8 der 9-Teiligen Geschichte.


(Knüpft direkt an das Ende von Jadekaisers Training - Schall an!)
In den tiefen der Region des Magnetismus bestand so gut wie alles aus Eisen oder sonstigen Gegenständen, die Magnetisch angezogen werden konnten. Seit urzeiten hatte kein Toa mehr etwas von den Toa des Magnetismus gehört, wahrscheinlich deshalb, weil sie sich von den anderen Toa abseilten. "Hört sich ja schon mal gut an..." sagte Jakar als er die zerbrochene Steintafel wieder zusammengesetzt hatte und nun las. "Und wer soll mir jetzt Magnetismus beibringen?" fragte er sich, als er an eine eiserne Wand gesaugt wurde, nichtmal seine Kraft über das Eisen konnte ihm helfen.

"Du kennst unser dunkles geheimnis, und ich dachte alle spuren wären verwischt worden..." sagte eine freundlich klingende Stimme.

"Wer spricht dort?" schrie Jakar, während er versuchte sich zu befreien.

"Mein Name ist Danjo, ich bin der Anführer der Toa des Magnetismus. Dies hier ist deine letzte Station, Jakar - ja ich weiß wer du bist, und auch warum du auf dieser Insel bist - ich wusste schon immer, dass du eines Tages zu uns kommen würdest." erwiederte Danjo, seine Stimme wurde mit jedem Wort trauriger.

"Was ist los? Du hörst dich so niedergeschlagen an." sagte Jakar, in diesem Moment löste sich das Magnetfeld, das Jakar an der Wand hielt und ein Toa erschien. "Du... du siehst... wie ein normaler Toa aus..." bemerkte Jakar, als er den traurigen Blick Danjos sah.

"Was soll das heißen?" fragte Danjo.

"Du bist der erste Toa auf dieser Insel, in dessen Augen ich Emotionen sehen kann... das ist... schön, du verstehst mich bestimmt."

"Ich bin nicht wie die anderen Toa auf dieser Insel, aber das erzähle ich dir in Ruhe." sagte Danjo, während er auf Jakar zuschritt. Er legte seinen Arm um Jakars Schultern und führte ihn durch die vermoderte Landschaft. "Diese Landschaft war einst das Dorf des Magnetismus... es war... es stimmt nicht, wir haben uns nicht von den anderen Toa abgeseilt, doch eine starke Kreatur hat alle, wirklich alle meine Mit-Toa getötet, außer mich..."

"Bei Mata Nuis Geist!" stöhnte Jakar, er konnte es sich nicht vorstellen, was Danjo gerade gesagt hatte.

"Glaub mir ruhig." sagte Danjo, er spürte nämlich, dass Jakar ihm nicht glauben wollte. "Ich habe es so aussehen lassen als ob wir uns abgeseilt hätten und verschwunden wären, doch in Wirklichkeit lebe ich seit Jahren nur um deine Ankunft zu erwarten."

"Wie konnte das passieren?"

"Jedes Element hat eine Schwachstelle, doch nur Kyoshi kennt diese Schwachstellen, niemand sonst. Sie hat sie in einer Schule unter Kyoshi aufgeschrieben, doch nur ein Toa, der alle Elemente beherrscht kann diese Schule öffnen, laut der Legende gibt es einen zweiten Eingang, doch alle Suchtrupps sind bei der Suche nach ihm gescheitert."

"Ich könnte dir eventuell helfen, wenn du mir Magnetismus beibringst."

"Das mache ich gerne Jakar, dafür lebe ich." gesagte getan, wenige Tage später war Jakar ein Meister der Elemente, Herr der Elemente, der mächtigste Toa des Universums, bereit um gegen Teridax zu kämpfen! "Nun zeige ich dir den Eingang zu der Schule."

"Gut, ich bin bereit, bald werden wir die Geheimnisse der Elemente kennen, und vielleicht werde ich irgendwann mal so groß werden wie Kyoshi selbst." sagte Jakar. Die beiden Toa schritten über den Marktplatz von Kyoshi, vorbei an einer lebensgroßen Statue der Toa, dabei bemerkten sie nicht die Augen, die ihnen folgten. An dem Eingang der Schule angekommen sah sich Jakar um, doch Danjo war verschwunden.

"Danjo? Danjo?" fragte Jakar, einige Minuten stand er in der Gegend und suchte nach Danjo, schließlich gab er es auf, da es schon dunkel wurde, er starrte in den Himmel, er wusste nicht wieso, aber er wurde gezwungen in die Sonne zu schauen. "Wintersonnenwende!" schrie er auf ein mal. Doch sie blieb aus, auf ein mal verspürte er einen starken schmerz und sank zu Boden. Dabei sah er nicht die Augen, die ihn beobachteten. Zwei der Augen blickten den Toa sorgenvoll an, bevor sie unter einem gewaltigen Hut verschwanden.

The Reawakening - Teil 9!

Charaktere


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki