FANDOM


Set Battle of Metru Nui.png

Hier sind alle Kämpfe aus der Zeit-Geschichte aufgelistet.

Karzahni-Kriege

KarzahniGegenDume.jpg

Der 1. Karzahni-Krieg endete mit dem Kampf Dume gegen Karzahni.

  • 1. Karzahni-Krieg
    • Schlacht um den Südlichen Kontinent: Karzahnis erste Schlacht, die er mit Erfolg gewann. Vor diesem Kampf versklavte er jedoch viele Matoraner, denen er den Umgang mit Waffen beibrachte und diese zu "Karzahni-Matoraner" mutieren ließ, die ihm jeden Befehl erfüllen. Diese Schlacht dauerte Monate, bis die Truppen von Nektann, dem Herrscher über den Kontinent, schwanden und er Karzahni die Kapitulation gab
    • Schlacht um den Nördlichen Kontinent: Als nächstes traute sich Karzahni an den Nördlichen Kontinent, dessen Verteidigung ihm die Eroberung schwerer machte. Er benutzte das unbewohnte Metru Nui als Basis. Diese Schlacht und damit der entgültige erste Karzahni-Krieg endete mit dem Kampf zwischen Toa Dume und Karzahni, bei dem Dume den Herrscher besiegen konnte und ihn ins Gefängnis der Inselbasis des Orden-von-Mata-Nui brachte, der von Toa Helryx, die Dumes Team beigehörte, gegründet wurde. Viele versklavte Matoraner wurden nach Metru Nui gebracht, das Dume selbst, der zum Turaga geworden ist, leiten will.
  • 2. Karzahni-Krieg
    • Kämpfe gegen Toa Jovans Team: Karzahni konnte jedoch ausbrechen und fing wieder mit Matoraner-Sklaverei an. Der Krieg begann damit, dass Toa Jovan, der vor Kurzem selber ein Sklave Karzahnis war, sich ein Team bildete und nach der Maske des Friedens suchte, womit er Karzahni besiegen wollte. Während dieser Suche, schloss sich der Oorden-von-Mata-Nui dem Team an. Jedoch starben während der Kämpfe gegen Karzahnis Matoraner alle Toa bis auf Jovan, der die Maske des Friedens fand und Karzahni mithilfe der Kanohi in die Grube verbannte. Jovan wurde ein Turaga und damit endete der entgültige zweite Karzahni-Krieg.
  • 3. Karzahni-Krieg
    • Kampf um die Kanohi Vahi: Der Kampf um die Maske der Zeit begann damit, dass sich Makuta Icarax zusammen mit der Vortixx Roodaka Karzahni bei einem Besuch in der Grube anschlossen. Sie wollten die legendäre Kanohi Vahi finden, als Belohnung für den genialen Ausbruchsplan von Icarax. Jedoch sind die drei Toa Aodhan, Agni und Brander, die vor Kurzem noch Ta-Matoraner waren, ebenfalls auf der Suche nach der Maske, um sie vor den Zwecken des Bösen zu bewahren. Die Maske selber befindet sich auf ihrer Heimat, Metru Nui. Die drei mussten viele Herausforderungen bestehen, darunter auch gegen Toa Tuyet, die sich ebenfalls Karzahni angeschlossen hat, bekämpfen. Nach dem Fund der Maske eilten die drei Toa, die sich ab nun "Feuertrio" nennen, in den Großen Tempel Ga-Metrus. Dort trafen sie auf ein Mitglied des Orden-von-Mata-Nui, Trinuma. Er erzählte ihnen, dass das Feuertrio ihr Ziel erfüllt hat und sie Trinuma die Maske geben sollten. Schließlich taten sie es, wollten jedoch wieder Matoraner werden, was auch geschah. Nach dem Einsetzten der Kanohi, verschwand sie jedoch aus Trinumas Händen, in die Tasche von Aodhan. Dieser traf auf den Weg zurück nach Ta-Metru auf Turaga Dume, der jedoch von Karzahni besessen war. Als die Tasche des Matoraners riss, fiel die Kanohi raus, Karzahni nahm sie an sich und ließ Aodhan einsperren. Die Vahi gab er schließlich Icarax.
    • Bündnis der Angst gegen den Orden-von-Mata-Nui:
      Bündnis der Angst.jpg

      Das Bündnis der Angst

      Nachdem Icarax die Maske der Zeit bekam, gründete er das "Bündnis der Angst", eine Organisation, die Karzahnis Ausbruch vorbereitet. Derzeitige Mitglieder waren Roodaka, Tuyet und Ahkmou. Der Makuta suchte sich aber noch Kalmah und Toa Ignika dazu. Jedoch erfuhr bald der Orden-von-Mata-Nui davon, was das Bündnis anstellt. So ging der Orden nach Destral, wo sich seine Mitglieder -Trinuma, Jobram und Alt- einen Kampf mit Icarax' Organisation lieferte, bei dem der Orden die Kanohi Vahi ergattern konnte und auch Toa Tuyet auf ihre Inselbasis bringen konnten, wo sie die hinterhältige Toa einsperrten. Mit der Maske holten Trinuma, Jobram und Alt ihre verschollene Anführerin Helryx aus der Vergangenheit zurück. Der nun vollständige Orden ging nach Metru Nui, um dort die unschuldigen Matoraner aus Gefängnissen zu befreien. Dort aber trafen sie erneut auf das Bündnis der Angst. Nach einem glorreichen Kampf, wurde Roodaka von Ignika getötet und all die restlichen Bündnismitglieder gingen getrennte Wege. Der Orden befreite die Matoraner und sagte zu Aodhan, Agni und Brander, dass sie einmal Toa waren und die Prophezeiung besagt, dass die drei bald wieder zu Toa werden und eine Reise machen werden. Mit diesen Worten ging der Mata-Nui-Orden zurück zu ihrer Inselbasis.
    • Schlacht um die Insel Karzahni:

Andere Kämpfe

RettungKardaNui.png

Jobram und Trinuma retten sich aus Karda Nui.

  • Belagerung von Karda Nui: Diese fand ungefähr nach dem zweiten Karzahni-Krieg statt, als Toa Helryx von einer furchtbaren Vision gequält wurde und so mit dem Orden-von-Mata-Nui nach Karda Nui reiste, wo sie das Schicksal dreier Feuer-Toa sieht. Sofort sendet sie einen Elite-Vahki mit einem Toa-Stein nach Metru Nui. Ebenfalls sendete sie sechs Schicksals-Matoraner dort hin. Sie wusste aber nicht, dass Gavla, mit der sie sich angefreundet hat, eine Verschwörung plant und den Elite-Vahki aufhalten wollte, was sie jedoch nicht schaffte. Einige Tage darauf traf ein Trupp von Karzahni-Matoranern ein, unter der Führung Toa Jallers. Gavla zeigte Helryx währendessen ihr wahres Gesicht und ließ sie von einer Klippe stürzen. Karda Nui konnte eingenommen werden und die restlich verbliebenden Schicksals-Matoraner, die dort wohnten, wurden getötet. Die Ordensmitglieder Jobram und Trinuma wurden festgenommen, konnten sich aber befreien und zur einzigen Brücke Karda Nuis fliehen, wo sie aber Jaller und die Karzahni-Matoraner erwarteten. Geschickt konnten die beiden die Brücke sprengen, sodass die Armee in die Tiefe fiel...
  • Xianischer Bürgerkrieg: Die Insel Xia war seit jeher sowohl von Matoranern und Toa, als auch von Anhängern der Vortixx- und Skakdi-Spezies bewohnt, dessen unterschiedliche Ansichten und politische Ideologien ließen die Insel jedoch in einen nördlichen Freistaat und einer aristokratischen Herrschaft unter Führung der Nynrhia-Geister teilen. Erst das Waffenabkommen mit dem Südteil Xias mit Karzahni in dessen zweiten veranstalteten Konflikt ließ die Bevölkerung der Toa und Matoraner zu reformatorischen Umbrüchen auf Xia veranlagen, ehe schließlich ein Bürgerkrieg auf Xia entstand. Dieser begann mit einem stetigen Grenzkonflikt der Nynrhia-Geister und der gewaltsamen Annexion zahlreicher matoranischer Städte, bis es zur Belagerung der süd-xianischen Hauptstadt Nynrhia durch die Toa und Matoraner kam, als Folgeresultat entstanden Friedensverhandlungen beider Kriegsparteien, die angestrebte Wiedervereinigung konnte durch die verschiedenen Ansichten der Bevölkerung nicht erreicht werden, weswegen das geteilte Xia unter friedlichen Bedingungen beibehalten wurde.
  • Bürgerkrieg auf dem Nördlichen Kontinent

Siehe auch:


Gresh18s: Story
Saga 1: Matoran Stories | Reise der Toa Metru | Tagebuch eines Verräters | Kohlii | Die Kohlii-Lektion | Der Anfang vom Ende
Saga 2: Tuyets Terror | Ahkmous Terror | Amazing Aodhan | Smart Agni | Strong Brander | Die Maske der Zeit
Saga 3: Begräbnis einer Matoranerin | Karzahnis Schwester | Jäger der Maske | Queen's Kingdom | Karzahnis Story
Saga 4: Vulcanus' Schatz | Neue Verbündete | Endloser Krieg
Das Finale: Das Vermächtnis der Zeit
Weiter zur nächsten Story »»

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki