Fandom

ToWFF

Mission: Von Nebula

598Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion15 Teilen

Von Nebula.png
Prolog

In einem dunklen Raum, der sich anhörte als währe er ein riesiger Aufzug, stand eine Gestalt auf einer Plattform. Sie war ganz grau und hatte keine Rüstung. Sie war ganz regungslos. Auf einmal kamen Roboter-Arme aus kleinen Rohren. Sie hatten Rüstungsteile in ihren Händen. Erst wurde eine große Platte auf die Gestalt gesetzt, die aussah wie ein Brustpanzer. Dann kamen zwei Rüstungsteile für die Beine. Dieses drei Rüstungsteile wurden alle einzelnt an den Körper angeschweißt. Dann wurde ein großer grauer Helm auf dem Kopf der regungslosen Gestalt gesetzt. Auch dieser wurde sofort angeschweißt. Dann wurden zwei große Klingen in die Hand gesetzt, und bildeten einen Blaster. Wenige Sekunden später schossen Blitze auf die Gestalt ein. Ein kleiner Kern in der Form von einem H wurde leuchtent blau, und die Rüstung wechselte von grau auf weiß. An diesem Augenblick, wurde ein Held geboren. Sein Name: Seth Reid.

Kapitel 1: Die Trainingsmission

Ich ging durch einen großen Gang. Er war gigantisch. Ich sah überall große H's im Gang und aufeinmal sah ich ein großes Gate. Ich ging durch dieses Gate und sah einen großen Helden der mir vom Aussehen her sehr ähnelte. Hallo Grünschnabel, ich bin Stormer, der Leiter des Alpha-Teams. Die Missionen, mit denen wir dich beauftragen, kommen dir am Anfang wahrscheinlich etwas schwierig vor. Deshalb schicken wir dich auf einen Trainingsmission, um dich mit allem vertraut zu machen. Wir sehen uns dann im Einsatz! sagte der Held mit einem sehr strengem Ton.

Ich ging aber vorher zu den Anderen, um mich vorzustellen. Sei gegrüßt, junger Held, ich heiße Zib und leite das Kontrollzentrum. Sprich mich einfach an, wenn du Hilfe bei den aktuellen Ermittlungen benötigst. begrüßte mich der Roboter, der mir sehr freundlich erscheinte. Ich antwortete mit: Verstanden. Mein Name ist Seth Reid, schön dich kennenzulernen. Ich sah einen weiblichen Roboter mit langen roten Metall-Haaren, und begrüßte sie: Hallo, ich bin Reid. Wie heißt du? fragte ich sie. Sie antwortete freundlich mit: Ich bin Lucy, die Call-Center Telefonistin. Sprich mich an, wenn du Zufallrettungseinsätze übernehmen möchtest. Als letztes sah ich einen großen Roboter in Polizeirüstung. Hier ist Big Joe. Ich kann dir dabei helfen, deine Ausrüstung und Panzerung zu konfigurieren und deine Heldenfähigkeiten zu verbessern. sagte er freundlich und etwas streng zu mir. Nachdem ich alle begrüßt habe, bin ich zu Stormer gegangen damit er mir die Befehle geben konnte.

Am Missionsort:

Hallo, ich heiße Breez. Als Erstes musst du wissen, das du viele Dinge erst untersuchen musst um weiter zu kommen. Probier es einfach einmal aus. begrüßte mich eine grüne Helden, die eine sehr freundliche Stimme hatte. Ich sah mich im ganzen Raum um und dachte mir das es hier garnicht zu untersuchen gibt, doch dann fiel mir dieser große Tisch auf, aufdem überall Tastaturen und Computer waren. Ich untersuchte ihn, und drückte ein paar Tasten. Gut gemacht! Nachdem du das Objekt aktiviert hast, hast du in diesem Bereich alles erledigt. In deinem Visier ist eine kleine Karte zufinden. Benutze sie um dich zurecht zu finden. sagte Breez zu mir. Ich fand ein Gate und ging durch.

Klasse, genauso ein Nachwuchsheld wie ich. Ich heiße Furno. Hoffentlich hat dich Stormer nicht zu hart rangenommen. Lass uns etwas lustiges machen, eine einfache Aufgabe. Manche Helden können aus großer Entfernung angreifen, andere sind besser, sobald der Abstand zum Gegner gering ist und wieder andere besitzen erstaunliche Ausrüstung. Schieße auf den Gegner, so das er zerstört wird. Danach kannst du in den nächsten Raum. sagte der freundliche Held, fast ohne eine Pause zunehmen. Ich nickte nur und schoss auf den Gegner. Nach drei schüssen zerstörte ich den Roboter, und ein weiterer Held tauchte auf.

Danke, Furno. Ab hier übernehme ich. Es ist leicht, einen einzigen Traingsroboter auszuschalten. Jetzt ist es an der Zeit, den Einsatz etwas zu erhöhen. Geh zur nächsten Gruppe von Trainingsroboter. Du kannst einen Powerschuss benutzen, um sie zu zerstören. Probier es einfach einmal aus. sagte ein blauer Held der etwas kindisch wirkte.Ich nickte nur und benutzte den Powerschuss. Beim ersten schuss verfehlte ich. beim zweiten Schuss, traf ich zwei Roboter hintereinander und zerstörte sie. Danach kam ein silberner Held, der etwas rüpelhaft wirkt, dennoch freundlich ist.

Gut Gemacht! Ich heiße Bulk und ich soll dich über leistungssteigernde Boost's aufklären. Ich werden dir jetzt einige Boost's geben. Du kannst sie an deinem Helden Gürtel aktivieren. Probier es einfach einmal aus. sagte Dunkan Bulk und gab mir einige Boost's die ich mit meinem Heldengürtel verbunden habe.

Die Roboter die ich angreifen wollte, waren agressiv gegenüber mir und griffen zuerst an, was die Helden verwirrte. Es stellte ich raus das sie fehlerhaft programmiert waren. Ich rannte erst etwas weg dann wartete ich auf die Roboter. Als sie in meiner Nähe waren, habe ich einen EMP-Boost benutzt, um sie lahm zulegen. Als sie stillstanden, habe ich einen nach dem anderen zerstört, und war etwas erschöpft. Danach war meine Trainingsmission beendet...

Kapitel 2: Auf der Platine herrscht Chaos

Pass auf Grünschnabel, es wurde gemeldet, dass nicht identifizierte Roboter im Zentrum der Platine Chaos anrichten. sagte Stormer in einem sehr strengen Ton. Ich möchte, dass du die Lage erkundest und uns Meldung erstattest. Das Vorausteam ist bereits eingetroffen und hat das Gebiet mit Kraftfeldern der Hero Factory abgeriegelt. Ich nickte nur und ging zum Dropship das mich Missionsort transportierte.

Am Missionsort:

Wir landeten in einem abgeriegelten Stadtteil von Makuhero City. Dort eingetroffen, erwartete uns schon ein fieser Geselle der sich Meltdown nennt. Was soll denn das? Die Hero Factory schickt einen GRÜNSCHNABEL, damit ich etwas zum spielen habe? sagte Meltdown in einem sehr kindischen Ton. Dann brüllte er wütend: Ha, ha, ha! Du wirst für die Überheblichkeit der Hero Factory bezahlen müssen! Handlanger, zum Angriiiiiff! Ich rannte auf seine Handlanger zu, und schoss auf sie. Eine Drohne wurde schon nach 3 Schüssen zerstört. Die anderen erledigte ich durch einen Angriffs-Boost, der sehr nützlich war. Eine fliegende Drohne schoss auf mich, ich konnte aber ausweichen und schoss mit einem Powerschuss auf sie, die sofort explodierte. Dur einen EMP-Boost legte ich alle Drohnen um mich herum lahm und zerschoss sie alle einzelnt. Ich musste ins nächste Gebiet. Auch dort warteten schon zahlreiche Feinde.

Ich sah zwei Feind und zerschoss beide heimlich. Danach kümmerte ich mich um zwei Flugdrohnen die mich entdeckt hatten. Aufeinmal flogen drei Flugdrohnen auf mich zu die mich mit zwei Schüssen trafen. Ah verdammt. sagte ich. Danach kamen 5 Drohnen auf mich zu, ich zerschoss sie aber mit einem aufgeladenen Powerschuss. Danach war auch dieses Gebiet gereinigt.

Du wagst es mich herauszufordern, Held? Dafür wirst du jetzt bezahlen! brüllte mich Meltdown an! Ich sagte darauf hin: Das wird sich zeigen. Ich rannte auf Meltdown zu und schoss in fünfmal direkt in den Körper: Ahhh! Brüllte er Das tat weh!. Danach schlug er mit seinem Gifttentakel nach mir der mich traf und gegen ein Gebäude schlug. Aua. Du bist zwar stark aber nicht gerade inteligent! sagte ich, während ich auf eine Kugel neben ihn deutete. Wa- was? fragte er und wenige millisekunden später explodierte die Kugel. Er stand sehr geschwächt auf, und brüllte: Aaaah! Du wirst mich NIEMALS schnappen, Held. Ich habe immer einen Ausweichplan. Tschüss, Grünschnabel. Wir werden uns wiedersehen, das VERSPRECHE ich dir. danach verschwand er. Plötzlich tauchte Stormer auf, und gratulierte mir: Gut gemacht, Grünschnabel! Wer haben die Lage vom Kontrollzentrum aus verfolgt. sagte er freundlich. Lass dich von Meltdown nicht einschüchtern, wir werden schon noch eine Chance bekommen, ihn zu schnappen, da bin ich mir ganz sicher! Er sagte auch das ich die kaputten Roboter mitnehmen soll damit sie untersucht werden konnten. Danach war meine Mission erledigt, und wir kehrten zur Hero Factory zurück...

Kapitel 3: Laborratten

Im Kontrollzentrum ist der Notruf des führenden Wissenschaftlers aus dem FoZUM eingegangen. sagte Stringer in einem sehr aufgeregten Ton. Was ist vorgefallen? fragte ich. Stringer antwortete mit: Anscheinend wurden die Roboter, die du dort abgeliefert hast, reaktiviert und machen jetzt das Labor unsicher. Ich fragte daraufhin: Und der Rest des Alphateams? Stringer antwortete mit: Das Alphateam befindet sich auf einem Einsatz jenseits dieser Welt. Begib dich dorthin und kümmere dich darum. Wir zählen auf dich, Kumpel. Ich begab mich schnell zum Einsatzort.

Am Einsatzort:

Am Einsatzort angekommen, erwarteten mich schon zwei Roboter die ich aber mit leichtigkeit zerstörte. Dann kamen zwei Roboter und eine Flugdrohne. Ich zerstörte die Roboter, aber währenddessen traf mich die Flugdrohne mit einem Laser. Agh. Das tut weh! sagte ich, und schoss auf das kleine Auge der Drohne, die sofort explodierte. Dieser Bereich war gesichert und ich ging zum nächsten.

Ich wurde von drei Flugdrohnen erwartet, die auf mich schossen und verfehlten. Ich sprang hinter eine Drohne und beide schossen auf die Drohne vor mir. Danach schoss ich auf beide Drohnen und zerstörte sie. Dann, kamen 5 Roboter auf mich zu, und griffen mich an. Ich wurde einige male gekratzt, konnte aber die Roboter zerstören. Danach war auch dieser Bereich gesichert. Ein Laborroboter names Raven Su, bedankte sich bei mir und sagte: Wow vielen Dank Seth Reid, das du mich gerettet hast! Das ging alles so schnell. Gerade hatten wir die Roboter an das Diagnosesystem angeschlossen, da wurden plötzlich alle Roboter reaktiviert und griffen uns an! Ich sagte nur, das das kein Problem war, und ging zum nun war meine Mission beendet...

Kapitel 4: H-Kapsel-Held

Kommt noch...

Hauptcharaktere

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki