FANDOM


Onu Magna (The Legend of Mata Nui)
Onu Magna
Bewohner: Verzon, Verzons Volk (ausgerottet)
Bevölkerung: keine
Standort: südwestlich von Aqua Magna
Zustand: ausgerottete Bevölkerung

Geschichte

Der Steinplanet Onu Magna war früher unbewohnt. Später jedoch wurde der Krijelixianer Verzon erschaffen, der eigentlich zum Planeten Krista Magna gehen sollte, es jedoch nicht tat. So gab ihm das Große Wesen Angonce den Auftrag, die misslungenen Erschaffungen der Großen Wesen zu bewachen.

Da Verzon aber nicht länger zusehen konnte, wie die Wesen in einer Zelle eingesperrt waren, befreite er sie und rannte mit denen im Tempel von Spherus Magna. Sie kamen an einem Raum mit einem Automaten vorbei. Jedoch kam bald Angonce und ließ die Gruppe mit Skrall kämpfen, die aber in die Flucht geschlagen worden. Daraufhin erschuf das Große Wesen eine Skrall-Katze, die durch ihr Gebrüll Verzon zum Stolpern brachte und er so einen Hebel des Automaten betätigte. Er, seine Gruppe und die Skrall-Katze wurden nach Onu Magna telepotiert.

Angonce jedoch feuerte Elementarkristalle (Kryptonit) des Feuer zum Steinplaneten, die das Volk auslöschten. Verzon wurde durch einen goldenen Elementarkristall der Zeit in ein Vorox-ähnliches Wesen verwandelt, dass nun durch die Berge Onu Magnas wandert.

Viele Jahre später tauchten Umbra und Mata Nui auf dem Planeten auf. Umbra hypnotisierte Mata Nui und sagte, er solle für ihn einen riesigen Steinroboter mit seinen Elementarkräften bauen.

Jedoch kam Veritas ebenfalls auf den Planeten und enthypnotisierte seinen Freund Mata Nui. Daraufhin griffen beide Umbra an und machten ihn kampfunfähig. Daraufhin verschwanden die beiden, zurück auf Krista Magna und dachten darüber nach, wie Umbra auf Onu Magna festsitzt. Dieser kann jedoch mit Lichtgeschwindigkeit reisen und verschwand ebenfalls.

Geografie

Onu Magna war schon immer ein Planet voller Steine gewesen. Deshalb wird er Onu Magna genannt. Es befindet sich keine Flora und Fauna dort. Zudem existieren dort riesige Schluchten und Canyons. Ebenfalls gibt es dort Berge.

Oft kommt es auf Onu Magna zu Erdbeben oder Erdrutschen, die aber kein Problem für die wenige Bevölkerung ist.

Das Klima ist sehr kalt auf Onu Magna, was Folge ist, dass die Bergspitzen mit Schnee übersät sind.

Bewohner

Auf Onu Magna lebten nur wenige Wesen, die sich aus unbekannten Gründen in unintelligente Wesen zurückverwandelten oder ausgelöscht wurden. Die Überlebenden wandern jetzt ziellos durch die Gebirge Onu Magnas.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki