FANDOM


Battle Field 2185 „The Agori Empire“

E Iconox Tech Marine Sergeant Sandy Frost

Sandy Frost "Jarhead Clan"

Sandy Frost
E Iconox Tech Marine Sergeant Sandy Frost
Spezies: Iconox Agori
Merkmale: Marine der „U M P“ United Marine Platoon
Maske: Neurohelm "Iconox Schema"
Waffe: schwere Kettenpistole und Science Modul
Ausrüstung: Exo Rüstung Typ 2 "Iconox Schema"
Zugehörigkeit: „Das Ministerium von Bara Magna“
Zustand: Aktiv
Biographie;

Sandy Frost ist ein typischer Iconox Agori wie sie leibt und lebt. Geboren in einer Familie mit politischem Einfluss und viel Geld hatte sie ein angenehmes Leben in dem es ihr an nichts fehlte. Schon immer hegte sie ein großes Interesse an Wissenschaft, Technik und dem Kämpfen. Lange suchte sie nach einer Möglichkeit all diese drei Punkte in einem verbinden zu können. Mit vierzehn Jahren bot sich ihr die Chance dazu. Sie trat in die Akademie für Kampf und Wehrtechnik ein. Dort begann sie die Ausbildung zu einer Science Marine. Nach dem Ende der Ausbildung blieb sie in Atero wo sie ausgebildet worden war. Sandy Frost übertraf sogar die Jahrgangsbeste des Vorjahres um Längen. Sie entwickelte sich zu einer Science Marine wie aus dem Lehrbuch. Von da an wurden sie von der U M P nur noch in hochspezielle Missionen eingesetzt. Eine davon war es die einen Agori ohne Namen und Erinnerung betraf. Diesen hatten die Sergeanten Terri Dax und Shady Owens aus den Skrall Kriegen mit gebracht. Dieser wies eine bizarre Vergiftung auf welche ihn von innen heraus zu zerstören schien. Durch ihr Geschick und Verstand wurde sie Teil der U M P Marines die dem Fall auf den Grund gehen sollten. Während des Einsatzes lernte sie die Sergeanten Terri Dax und Shady Owens noch besser kennen. Die drei freundeten sich auf der Stelle an. In folge von mehren gezielten Schlägen gegen eine Reihe von versteckten Laboren, welche auf ganz Bara Magna verteilt waren, konnte ein wahnsinniger Wissenschaftler gestellt werden. Doch er konnte sich aus dem Gefangenen Transporter befreien. Ohne zu zögern erschoss Sandy Frost den flüchtigen Wissenschaftler. In einem der Labore fanden Owens, Dax und Frost hinweise auf ein Experiment in dem Agori energischer Protodermis ausgesetzt wurden. Einer dieser Agori war jener ohne Namen.

Bald konnte Sandy mit Hilfe von den Gerichtsmedizinern Randy Shrike und Preston Stormer sicherstellen das die Vergiftung, die Krankheit des Agori nicht die Folge seiner schweren Verletzung aus den Skrall Kriegen war. Vielmehr handelte es sich bei der Krankheit um eine allergische Reaktion. Während Owens und Dax weitere beteiligte Wissenschaftler fest setzten und festnahmen, setzte Sandy die Nachforschungen auf wissenschaftlicher Ebene fort. Frost konnte mit Shrike und Stormer schließlich auch die genaue Wirkung des Leidens fest stellen. In dem Agori hatte sich ein bösartiges Wesen manifestiert und versuchte den Körper völlig zu übernehmen. Doch dieser setzte sich aktiv dagegen zur Wehr. Dabei zerstörte er nicht nur das bösartige Wesen sondern auch sich selbst. Owens, Dax und Frost versuchten es dem namenlosen Agori zu erklären doch dieser glaubte ihnen nicht. Er beharrte weiter auf einer Krankheit. Dann gingen sie wieder getrennte Wege. Owens, Dax und Frost wurden schließlich von dem Fall abgezogen und einem neuen zugeteilt. Owens und Dax wurden für eine Beobachtungsmission nach Aqua Magna geschickt. Sandy blieb in Atero zurück wo sie das Abschlussprotokoll der voraus gehenden Mission verfasste. Ein letztes Mal sprach sie den Agori ohne Namen auf seine Krankheit an. Jetzt glaubte dieser ihr und brach in Tränen aus. In diesem Moment verlor Sandy ihr Herz an dem Agori. Doch dieser stieß sie fort und verschwand auf nimmer wieder sehen. Wenige Tage nach dem Abschluss des Protokolls wurde auch Sandy nach Aqua Magna versetzt. Dort traf sie auch wieder auf Terri Dax und Shady Owens. Und wie es das Schicksal wollte auch wieder den Agori ohne Namen. Welcher sich aber nun Luigi De Stephano nannte. Durch ein genetisches Experiment jung und gesund aber immer noch so traurig wie am Tage als sie ihm die Wahrheit über seine Vergangenheit gesagt hatte. Beide wurden schließlich gute Freunde und dies gab Sandy neuen Mut weiter um des Herz von De Stephano zu kämpfen.

Sandy Frost gehört nun zu der Führungspitze des „U M P“ United Marine Platoon. Sie gehört somit zu den mächtigsten Agori auf Bara Magna.

Charakter;

Sandy ist einer zwanzigjährigen Agori, einer besonders hübschen dazu. Ihr Körper ist perfekt und entspricht dem absoluten Schönheitsideal seiner Zeit. Ein flacher Bauch und eine fein gebaute nicht zu ausgeprägte Taille. Ihre festen Brüste sind wohl geformt und haben die Größe eines Apfels. Taille, Hüfte und Po vermischen sich in ein sportliches und filigranes Gesamtbild. Ihre zarte junge Haut ist typisch für eine Iconox Agori in einem hellen fast silbrigen Weiß gehalten, ihre schulterlangen Haare sind silbern mit einem zarten hauch weiß. Ihre Augen sind hell bis dunkelblau und verleihen dem sanftem Gesicht etwas anmutiges und reines. Außerhalb der Dienstzeit trägt Sandy enge Shirts, dazu körperbetonte Jeans oder knielange Röcke und Knöchel hohe Schnürstiefel. Dies beweist deutlich, dass sie sich ihrer bildhübschen Erscheinung bewusst ist.

Allgemein;

Sandy Frost hat wie jede / jeder Marine des U M P an sich zwei Wesenszüge. Diese können nicht Grundverschiedener sein. Weshalb es notwendig ist, das zivile und das dienstliche Leben strickt zu trennen.

Im Privaten;

Im zivilen, im privaten Leben, ist Sandy aufgeschlossen, freundlich und hilfsbereit. Lässt hin und wieder Gefühle sprechen oder sie in Entscheidungen einfließen. Sie geht gerne Feiern oder mit Freunden aus. Dies macht sie zu einer umgänglichen Person und gerne gesehenem Gast. Vertrauenswürdigkeit, Treue und Verlässlichkeit sind ihr sehr wichtig. Auch ein gesundes Maß an Misstrauen und Vorsicht ist Teil der jungen Agori, aber sie sorgt dafür das es dennoch keine unhöflichen Züge annimmt. Nur echten Freunden kann man wirklich vertrauen und das weiß Sandy auch zu schätzen. Die junge Agori ist mit Luigi De Stephano, Lucy Redwine, Tuyet Eightteen, Terri Dax und Shady Owens, welche auch mit ihr im U M P dienen, fest befreundet. Darüber hinaus ist Sandy Frost aber überaus Ehrgeizig und verfolgt ihre drei wichtigsten Ziele mit viel Eifer. Dazu ist sie zu fast allem bereit. So schreckt sie nicht vor dem Einsatz ihres schönen Körpers zurück wenn es notwendig ist ihren Erfolg zu sichern oder aus zubauen. Doch kennt sie die Spielregeln und geht nur so weit wie sie es mit sich selbst vereinbaren kann. Ihre Freundschaft sichert sie sich durch Vertrauenswürdigkeit, Hilfsbereitschaft, Verlässlichkeit und freundlichem Auftreten. Nur ein Ziel hat sie noch nicht erreichen können, egal was sie dafür in Bewegung setzte. Das Herz von Luigi De Stephano zu erobern. Seit dem Tage als er noch der namenlose Agori war, schwach und von Krankheit gezeichnet, hatte sich Sandy in ihn verliebt. Und sie ist es jetzt immer noch.

Im Dienst;

In der Dienstzeit ist Sergeant Sandy Frost hart und sachlich. Fanatisches Pflichtbewusstsein, Wachsamkeit und Verantwortung übernehmen die junge Agori. Ihr Handeln wird nun von klaren Befehlen und dem Dienen des Gesetzes gelenkt. Und in solchen Fällen dürfen Entscheidungen nicht abhängig von Gefühlen sein. Eine präzise und sachliche Auswertung ist das Maß aller Dinge in einer Mission. Nur wenn die Mission in allen Punkten ausgewertet und nicht mit dem Gesetzt bricht, ist es auch eine Mission. Und dieser wird eine / ein Marine mit fanatischer, bedingungsloser Hingabe folgen. Mitleid und Gnade hängen jetzt von den gesetzlichen Grundlagen oder der Mission ab und werden nicht mehr hinterfragt. Es gibt im Leben einer / eines Marine nur ein Schuldig oder Unschuldig, Feind oder Freund. Und im Falle einer bewiesenen Schuld zählen nur noch die harten Fakten des Gesetzes. Emotionale Begründungen haben keinen Platz und finden in der Urteilsfindung kein Gehör.

„Gnade dem, den Gnade gewährt werden kann,“ „Härte denen, die Härte verdienen.“
„Grausamkeit jenen die Verrat üben,“ „Grausamkeit jenen die einen einem Verräter folgen!“

Die Gefühle einer / eines Marines reduzieren sich auf Freundschaft und Verantwortung für die Marines die unter oder neben stehen. Nur dies gewährleistet den Zusammenhalt einer Lanze. Es stellt auch sicher das ein Sergeant seine Marines nicht in aussichtslose und schlecht vorbereitete Einsätze schickt. Das freundschaftliche Band unter den Marines sichert ihnen auch ein gewisses Mitspracherecht von dem in Einsatzgesprächen Gebrauch gemacht wird. In diesen Einsatzgesprächen geht es zumeist auch nur über Sicherheitsbedenken oder spezielle Belange zu einzelnen Punkten des Einsatzes.

Der Freundeskreis;


Sandys Theme;

thumb|300px|left

thumb|300px|right

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki