FANDOM


Toa Inika
Kein bild vorhanden
Anführer: Jovan (verschwunden)
Spezies: Toa
Mitglieder: Wegarik, Elirya, Torak (Turaga), Trineo (tot), Vastara (verschwunden)
Verbündete: Matoraner des südlichen Kontinents
Feind/-e: Bruderschaft der Makuta, Dunkle Jäger
Standort: Überall verteilt
Zustand: Halb aufgelöst; viele Mitglieder entweder verschwunden oder getötet

Allgemeines

Die Toa Inika sind eine Gruppe aus sechs Toa, deren ursprüngliche Aufgabe darin bestand, über den südlichen Kontinent zu wachen.
Jedoch wurde die Einheit bald schon zerstört. Dunkle Jäger überfielen das Land, und oft gab es Mordfälle an Matoranern. Der Makuta, der für dies verantwortlich war, nutze diese Gelegenheit um Terdiax' neue Erfindung, die Matoraner Sphären, zu testen. Er verrschleppte eine große Anzahl an Bewohnern und sperrte sie in die Kapseln. So sah sich Torak, der Toa der Gravitation, dazu gezwungen, seine Kräfte für sie zu opfern. Die Matoran erwachten wieder, er wurde alleridngs zum Turaga.
Nach einigen Wochen des Kampfes kam es dann unter ihnen zu einem Verrat. Toa Vastara erhielt ein Angebot von einem dunklen Jäger, ihre Teammitglieder zu verraten, dafür aber eine der südlichen Inseln zu bekommen. Da die Toa des Pflanzenlebens sich während des langen Kampfes von den anderen schon lange ausgestoßen fühlte, willigte sie ein. Bei der Verstrickung wurde ein weiteres Mitglied, Trineo, getötet und Vastara verbannt.
Die übrigen drei konnten jedoch schon bald den Sieg für sich erlangen, als die große Katastrophe ihr Land heimsuchte. Der Bereich Voya Nui brach vom Festland ab und der Großteil der gegnerischen Armeen trieb mit ihnen davon. Allerdings wurde ihr Anführer, Jovan, in die Fluten gerissen und nie wieder gesehen.
Danach wurden die letzen Widerständler wurden gefangen genommen und die Wiederaufbauarbeiten begannen.

Mitglieder

Lebende Mitglieder

  • Wegarik: Er ist der Toa des Feuers der Gruppe. Seine Rüstung ist komplett in einem dunklen Rot und er trägt einen Feuerspeer. Er verfügt über die Kraft des Schutzes, die ihm seine Maske, die Kanohi Hau, verleiht.
Er war früher der beste Freund von Toa Jovan, dem Anführer dieser Gruppe. Sie haben oft Seite an Seite gekämpft, als die Dunklen Jäger ihr Land überfielen. Er ist einer der letzten, die diese Schlacht überlebten. Nun schützt er zusammen mit Elirya den Rest der Matoraner des südlichen Kontinents.
  • Elirya: Sie ist die Trägerin der Kanohi Elda. Ihre Rüstung ist in schwarzen und blauen Farben, und sie trägt eine große Protostahl-Kralle, die es ihr ermöglicht, elektrische Kugeln zu erschaffen und diese gegen Feinde einzusetzen. Sie beherrscht die Elektrizität, was sie zu einer Außergewöhlichen Gegnerin macht.
Bei der Schlacht um den südlichen Kontinent baute sie eine Bindung zu Trineo auf. Oft vereinten sie ihre Kräfte und schlugen viele damit zurück. Jedoch wurde Trineo von Toa Vastara getötet, was sie innerlich zertrümmerte. Sie überlebte die Schlacht und half nun bei Wiederaufbau; jedoch ist sie immer ein wenig abgelenkt und ihr Geist schweift oft in die Vergangenheit ab.
  • Torak: Mit einem Gravitationsschwert ausgerüstet, verstärkt durch die Kraft der Kanohi Pakari, unterstützte er die anderen im Kampf gegen die Dunklen Jäger. Mit der Kraft der Gravitation riss er seine Feinde zu Boden und zerschmetterte große Teile ihrer Festung.
Als Makuta Tridax Terdidax' experimentelle Matoraner-Sphären anwendete, gab Torak seine Kräfte für sie hin und verwandelte sich zum Turaga. Nach dem Kampf wurde er zum AUfseher des Kontinents ernannt.

Verschwundene Mitglieder

  • Jovan: Ausgestattet mit einem Magnetblitzwerfer, Zamorkugelwerfer und der Kanohi Kadin, der Maske des Fliegens, wurde er durch zahlreiche verdienste zum Anführer des Teams ernannt. Mit der Kraft des Magnetismus setzte er sich für seine Heimat, den südlichen Kontinent, ein.
Was mit Jovan genau geschah ist ungeklärt. Nachdem er Toa Vastara für den Tod von Trineo verurteilt hatte, verschwand er kurz danach in den Fluten, die die Insel Voya Nui vom Festland trennten. Gesehen wurde er nie mehr. Allerdings wurde zu seinen Ehren als würdiger Anführer eine Statue von ihm im Zentrum des Landes errichtet.
  • Vastara: Sie unterschied sich schon früher von den anderen Toa Inika. Sie trug eine Lederrüstung, hatte eine Art Umhang, der von ihrer Taille hing, und führte eine schwarze Naginata. Sie besaß die Elementarkraft des Pflanzenlebens und die Macht der Kanohi Miru, der Maske des Fluges.
Als sie während der Schlacht um den südlichen Kontinent von einem dunklen Jäger angeboten bekam, das ihr eine ganze Insel gegeben werden konnte, verriet sie die anderen. Jedoch ging ihr Plan nicht ganz auf: Als sie Toa Trineo tötete, wurde sie von Jovan entdeckt und von ihm und den anderen verbannt und weggesperrt. Jedoch konnte sie nach kurzer Zeit ausbrechen und verschwand von dem Zeitpunkt an.

Tote Mitglieder

  • Trineo: Als Toa des Schalls war er mit der seltenen Kanohi Olmak, der Maske der Dimensionstore, ausgestattet. Seine Rüstung war grau, und wurde von einigen goldenen Platten ergänzt. Er galt als der Edelste der sechs.
Während der großen Schlacht entwickelte er Gefühle für Toa Elirya. Jedoch wurde er noch vor Beendigung des Kampfes von Toa Vastara verraten und getötet. Seine Leiche wurde allerdings nie gefunden; die Olmak fiel in die Hände von Makuta Tridax, der Rest des Goldes wurde gestohlen, und sein Körper wurde verschleppt.
Ihm zu Ehren eine Statue in der Mitte der Stadt errichtet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki