Fandom

ToWFF

Xianto (The Legend of Mata Nui)

598Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Xianto
Xianto.jpg
Element: keins
Spezies: Unbekannt
Merkmale: hat fast überall versteckte Waffen
Maske: keine
Waffe: Schwerter
Ausrüstung: versteckte Klingen und Dolche
Zugehörigkeit: Krista Magna
Zustand: tot

Biografie

Über Xiantos Vergangenheit ist wenig bekannt. Eines Tages brach sein Volk jedoch zum Planeten Krista Magna auf und viele, darunter auch er, kämpfen zusammen gegen die androidenhafte Spezies der Brainiacs auf dem Planeten. Sie konnten alle bis auf zwei töten und eroberten den Planeten für sich.

Xianto bekam im Laufe der Zeit eine Vorliebe für Schwerter und andere Waffen, doch er war oft ein Einzelgänger.

Er kämpfte im Drachen-Krieg mit und sollte auch einige Drachen kommandiert haben. Nach Beendigung des Krieges lebte er abseits des Dorf Krijelix. Er freundete sich später mit dem gestrandeten Umbra an, der ihm seine Verbannungsgeschichte aus dem Matoraner-Universum erzählte.

Eines Tages kam Umbra zu Xianto und erzählte ihm, dass der ehemalige Große Geist seiner alten Heimat, Mata Nui, auf Krista Magna ist. Umbra wollte ihn jedoch nicht hier haben und deshalb überlegte er sich mit ihm einen Plan aus, Mata Nui zu töten. Sie wollten ihn in eine Falle locken.

Ein paar Tage darauf gingen Xianto, Umbra und zwei weitere verräterische Krieger zu Mata Nui, der sich inzwischen mit dem Oberhaupt des Dorfes Krijelix, Veritas, angefreundet hat. Umbra erzählte Veritas, dass er einen Drachen nahe dem Dorf Nemilix gesehen hat und da Veritas seinem Volk geschworen hat, die restlichen Drachen zu vernichten, machte Umbra ihm dieses Angebot. Veritas sagte aber, er will es sich noch überlegen und Umbra ging mit Xianto und den zwei Kriegern.

Am nächsten Tag kam Veritas zu Umbra und sagte ihm, dass er mitgehen wird und so gingen Veritas, Mata Nui, Umbra, Xianto und die zwei Krieger zur Drachenfestung nahe dem Dorf Nemilix.

Ein unterirdischer Tunnel führte in die Festung, den die Gruppe passierte. Kurz vor dem Ende des unwahrscheinlichlangen Tunnels, schmerzte Veritas etwas, so, dass er auf den Boden viel und sich wälzte. Xianto beachtete ihn jedoch genausowenig wie Umbra. Doch Mata Nui wollte ihm helfen und fragte, was los ist. Veritas antwortete, dass eine komische Energie ihn zwingt, seine neuen Elementarkräfte zu benutzen. Plötzlich stand er einfah auf, als ob nichts passiert wäre und lies ein Stück Wand des Tunnels verschwinden. Die Gruppe lugte dort rein und erkannte viele Baupläne und unleserliche Schriften. Auch ein Automat mit vielen Knöpfen und Schaltern war da, wo Mata Nui einen betätigen wollte, Umbra ihn aber davon abhielt. Schließlich gingen sie aus der Kammer und gingen weiter. Endlich erreichten sie die aus Kristallen gebaute Festung - aber kein Drache weit und breit. Für Xianto, Umbra und die zwei Krieger nichts Ungewöhnliches - denn ihr Verrat hat geklappt.

Xianto, Umbra und die zwei Krieger entlarvten sich als Verräter und Xianto und Umbra duellierten sich mit Veritas. Daraufhin schoss Mata nui einen Lichtstrahl nach Xianto und duellierte sich mit ihm. Umbra kämpfte weiterhin mit Veritas und konnte es schaffen ihn zu verletzten - vor Mata Nuis Augen...

Xianto nutzte diese Ablenkung und schubste Mata Nui zur Seite. Daraufhin lähmte Umbra ihn und schleppte ihn mit sich. Komischerweise tötete er dannach Xianto und die zwei Krieger...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki