Fandom

ToWFF

Zweiter Karzahni-Krieg (Zeit-Geschichte)

598Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
2. Karzahni-Krieg
War2.png
Ziel des Kampfes: Eroberung des Universums durch Karzahni
Gegner: Karzahni

Südlicher Kontinent
Orden-von-Mata-Nui
Toa Jovans Team

Standort: Karzahni-Insel

Südlicher Kontinent

Ergebnis: Sieg über Karzahni


Der Zweite Karzahni-Krieg ist der zweite vom Kriegsherrn Karzahni ausgeführte Konflikt im Universum, der die erneute Eroberung dessen durch den Fund der Maske des Friedens anstrebte.

Verlauf

Nach dem gescheiterten Versuch Karzahnis, das Universum im ersten von ihm angeführten Krieg zu erobern, wurde der Kriegsherr durch den neugegründeten Mata-Nui-Orden auf dessen Inselbasis inhaftiert, Karzahni gelang es jedoch, die Flucht zu ergreifen und den Neuaufbau seiner Streitkräfte auf seiner nach ihm benannten Inselbasis nachzugehen, ehe er erneut mit der Eroberung des Südlichen Kontinents begann, dieser übte sich jedoch schon in Vorbereitung auf einen möglichen Krieg, sodass durch größere Kriegserfahrung und einer stärkeren Truppenmobilisierung ein Stellungskampf entstand. Die schwindenden Kriegsbatallione Karzahnis und die rückständigen Waffen zwangen Karzahni jedoch bald, ein Bündnis mit dem Industriestaat Xia einzugehen, dessen Herrscher -die Nynrhia-Geister- für einen stärkeren Waffennachschub sorgten.

Die Reformierung Karzahnis und der erneute Angriff auf den Südlichen Kontinent zeichneten sich jedoch nicht durch die Verbreitung von Nachrichten und Informationen diesbezüglich des Krieges aus, sodass dieser oftmals als der "geheime Krieg" bezeichnet wurde, Karzahni konnte eine solche Nachrichtenblockade jedoch nur durch gewaltsame Eroberung von Kleinstaaten erreichen, des Weiteren wollten andere Großmächte eine erneute Rückständigkeit ihres Staatswesens durch ein erneutes Kriegsführen vermeiden, so wurde der Nördliche Kontinent mit staatsinternen Problemen und einem Neuaufbau seiner Wirtschaftsindustrie konfrontiert, während Metru Nui trotz seiner starken Industrialisierung einen erneuten Konflikt wegen seiner schwachen Kriegserfahrung vermeiden wollte. Karzahni hingegen verstärkte seine Truppenverbände mit den fortführenden Methoden der Sklaverei und der Mutation zu loyalen Karzahni-Matoranern, zudem ließ er eine Gefängnisplattform inmitten des Ozeans errichten, die gleichzeitig als kriegsstrategische Basis fungierte.

JovansTeam.jpg

Jovans Team entscheidet den Zweiten Karzahni-Krieg

Währenddessen verwandelte sich ein Matoraner des Magnetismus, Jovan, nach einem Konflikt mit zahlreichen Anhängern Karzahnis und einem Toa des nun aufgelösten Dume-Teams, in einen Toa und gründete auf Befehl dessen ein Team bestehend aus den Toa Elda, Vohon und Photok, welche mit dem gleichzeitigen Fund der Maske des Friedens den Karzahni-Krieg beendigen wollten. Innere Konflikte und der Verrat Photoks an seine Mitstreiter ließen die eigentliche Zielsetzung jedoch zerrütteln, ehe nach dem Tod Photoks und dem Eingreifen des Mata-Nui-Ordens die Suche nach der Maske des Friedens auf ihre Fortsetzung traf. So gelang ihnen nicht nur die Zerstörung von Karzahnis Gefängnisplattform und der gleichzeitigen Befreiung von zahlreichen versklavten Matoarnern, Jovans Team und der Mata-Nui-Orden konnten in einem entscheidenden Konflikt gegen Karzahni den Kriegsherrscher mit der Friedens-Kanohi, welche zeitgleich auf ihren Fund traf, besiegen und ihn in das Untersee-Gefängnis der Grube inhaftieren. Die Toa Elda musste bei diesem Konflikt jedoch ihr Leben lassen, während Vohon und Jovan sich schließlich trennten.

Folgen

Die kleine Verbreitung des Krieges konnte im Gegensatz zum Ersten Karzahni-Krieg keine hohen Verlustschäden aufzeichnen, der meist auf See ausgetragene Krieg ließ zudem eine Rückständigkeit von Wirtschaft und Industrie auslassen, lediglich besaß dieser Konflikt mit dem Fund der Friedens-Kanohi einen ideologischen Wert, sodass Jahrhunderte später ein erneuter Konflikt um diese Maske entbrannte.

Dadurch, dass sowohl Metru Nui als auch der Nördliche Kontinent ihre Kriegsneutralität erklärten, konnte sich deren Infrastruktur stabil halten, mit der Befreiung zahlreicher von Karzahni versklavter Matoraner konnten die Einwohnerzahlen der beiden Inselstaaten sogar anwachsen, gleichzeitig wurde von Metru Nui und dem Nördlichen Kontinent eine „Übersee-Politik“ überlegt, die eine Aufteilung der Karzahni-Insel an die jeweiligen Inseln vorsah und es damit zu einer Ausweitung beider Grenzgebiete kam. Vom Mata-Nui-Orden wurde diese politische Ausrichtung jedoch stark kritisiert und schließlich abgelehnt, laut diesem haben „beide Staaten keinen Eingriff zum Sturz Karzahnis ausgeübt und würden somit keine Rechte auf Territorialanspruch besitzen“.

Durch das Waffenabkommen der Nynrhia-Geister kam es auf der Insel Xia zudem zu einem Bürgerkrieg, indem sich der aristokratische Südteil und der freistaatliche Norden unter Leitung zahlreicher Toa trennten, beide Seiten strebten bald jedoch die erneute Wiedervereinigung unter militärischen und gewaltbereiten Mitteln an, ehe es schließlich nach Friedensverträgen in der Hauptstadt Nynrhia zur endgültigen und offiziellen Teilung Xias kam.

Verluste

Während Karzahnis erster ausgeführter Krieg starke Verluste auf vielen Inselstaaten und Territorien veranlagte, kam es in diesem zu wenigen gefallen Kriegstruppen, so mussten lediglich 500 Toa bei der erneuten Belagerung des Südlichen Kontinents ihr Leben lassen, derweil übte eine große Mehrheit der Matoraner nur ein Sklavendasein aus, sodass nur wenige einem Tod nachgingen, ein solcher kam jedoch nur durch Peinigung von Karzahnis Anhängern zustande.


Gresh18s: Story
Saga 1: Matoran Stories | Reise der Toa Metru | Tagebuch eines Verräters | Kohlii | Die Kohlii-Lektion | Der Anfang vom Ende
Saga 2: Tuyets Terror | Ahkmous Terror | Amazing Aodhan | Smart Agni | Strong Brander | Die Maske der Zeit
Saga 3: Begräbnis einer Matoranerin | Karzahnis Schwester | Jäger der Maske | Queen's Kingdom | Karzahnis Story
Saga 4: Vulcanus' Schatz | Neue Verbündete | Endloser Krieg
Das Finale: Das Vermächtnis der Zeit
Weiter zur nächsten Story »»

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki